„SiEvEI 4.0 – Sichere und intelligente Elektroniksysteme für vertrauenswürdige Elektronikprodukte in Industrie 4.0“

Im Projekt SiEvEI 4.0 erforschen wir aktuell in einem bundesweiten Konsortium elektronische Komponenten und Systeme zur Realisierung einer intelligenten, flexiblen und vernetzten Produktion. Ein Brückenschlag von klassischer Sensorik zu KI-basierten, sicherheitsrelevanten und vertrauenswürdigen Elektroniksystemen: Neueste Elektroniktechnologien machen wir zusammen mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) für industrielle Anwendungen nutzbar.

IIoT-Entwicklungsplattform SensorBeacon-Systems (SBS)

Ihr Schritt zu Industrie 4.0: Realisieren Sie vorausschauende Wartung und Zustandsüberwachung auch in Ihrem Unternehmen mit dem SensorBeacon-System. Retrofit: Nachrüsten statt Neuanschaffung – das SBS lässt sich auch in bestehende Anlagen unkompliziert integrieren. Die Key-Facts des SBS: Datenerfassung mittels miniaturisierter, batteriebetriebener Ultra-Low-Power-Funk-SensorBeacons (Lebensdauer von fünf und mehr Jahren), Datenverarbeitung und Weiterleitung durch Gateways zur Ablage der Daten in einer Sensor-Cloud sowie die Weiterverarbeitung mittels anwendungs- und kundenspezifischer Apps in der Cloud. Wir unterstützen Sie bei der Anpassung der Plattform an Ihren spezifischen Bedarf.

Bionic RoboSkin - modular sensory surfaces for robotics in harsh environments

Mit sechs Partnern aus dem Bundesgebiet entwickeln wir Bionic RoboSkin. Diese dreidimensional-flexible Sensorhaut ist u.a. das Kernelement des autonomen Robotiksystems „Manta“ sein, das bei Unterwasser-Bodenerkundungen Daten sammelt und auswertet – insbesondere in Gebieten, die für den Menschen gefährlich sind. Auf dem textilen Träger finden sich neben feuchtigkeitsbeständigen elektrischen Verbindungen für Energieversorgung und Kommunikation auch eingewebte Sensorstrukturen. Weitere Sensoren sowie die zentrale Steuereinheit werden in Form hochkompakter Module auf den textilen Träger montiert und elektrisch mit diesem verbunden.

„BASIL – Brainwave driven digital Assistance System for motor-Impaired peopLe“

Mit IT-Experten der Westböhmischen Universität haben wir ein Assistenzsystem für motorisch eingeschränkte Menschen entwickelt. Wünsche der Nutzer werden über die Erfassung der Gehirnaktivitäten in die Sprache von Geräten und Anlagen im Eigenheim übersetzt und an ein Steuergerät gesendet. Einfache Bedienvorgänge im Bereich der Hausautomatisierung, wie das An- und Ausschalten von TV- und Radiogeräten oder das Hochfahren von Jalousien, lassen sich so auslösen. Der Bereich Automotive zählt neben der Medizintechnik zu den weiteren Anwendungsfeldern dieses Assistenzsystems.